Skip to content

Heidelbeer-Marzipan-Streuselkuchen / Blueberry-Tarte with Marzipan-Streusel

(Scroll down for the recipe in English)

Eigentlich sollte man bei diesem Kuchen wirklich warten, bis er abgekühlt ist, bevor man ihn anschneidet. Geduld war jedoch noch nie meine Stärke, siehe Foto. Es gibt aber eindeutig Schlimmeres, als ein bisschen herauslaufende, lauwarme, köstliche Heidelbeerfüllung. Eine Kugel Vanilleeis oder ein Klecks Schlagsahne sind übrigens fast schon ein Muss dazu. 
Zutaten

Teig:
300g Marzipanrohmasse, kühlschrankkalt
350g Mehl
160g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
225g Butter, in Stückchen
1 Ei

1 EL Paniermehl

Füllung:
450g Heidelbeeren
250g Heidelbeerkonfitüre

evtl. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Eine Springform mit 26cm Durchmesser fetten und mit Mehl bestäuben.

Teig:
Die kalte Marzipanrohmasse grob raspeln. Marzipan, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Butter und das Ei zusammen in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts oder mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.

Ungefähr 2/3 der Streusel in die Springform geben und zu einem Kuchenboden andrücken, dabei einen Rand von circa 2cm formen. Den Boden einige Male mit einer Gabel einstechen und mit dem EL Paniermehl bestreuen. Dieses soll später einen Teil des Safts der Heidelbeerfüllung aufsaugen. Die Springform und die restlichen Streusel circa 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

Inzwischen den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und die Füllung vorbereiten.

Füllung:
Die Heidelbeeren verlesen, waschen und vorsichtig mit der Konfitüre vermischen.

Die Heidelbeerfüllung auf den Kuchenboden geben und die übrigen Streusel darauf verteilen.
Der Kuchen braucht im vorgeheizten Ofen circa 35-40 Minuten, zum Ende hin sollte man aber die Streusel beobachten, da sie durch das Marzipan schnell zu dunkel werden können. Den Kuchen in der Form auf einem Gitter komplett abkühlen lassen, damit die Füllung fest genug zum Anschneiden wird. Kurz vor dem Servieren kann man ihn noch mit Puderzucker bestäuben.  

Blueberry-Tarte with Marzipan-Streusel

I’m so glad one does not turn into a giant blueberry like the girl in Charlie and the Chocolate Factory from eating too many blueberries.

Ingredients

batter:
300g marzipan, cold (advise: store in fridge to make it easily grateable)
350g flour
160g sugar
1 tbsp. vanilla extract
1 pinch of salt
225g butter, cut into chunks
1egg

1 tbsp bread crumbs

filling:
450g fresh blueberries
250g blueberry jam

powdered sugar

Preparation

Grease a springform pan or pie tin of 26cm diameter and dust with some flour.

batter:
Grate the cold marzipan and put into a bowl with the flour, sugar, vanilla extract, salt, butter and egg. Knead together using your hands make a crumbly dough.

Press about 2/3 of the dough into the cake pan, forming a crust with a 2cm high rim. Poke a few times with a fork and sprinkle the bread crumbs on top. The bread crumbs will later soak up some of the juices from the blueberries and keep your crust from getting soggy too soon. Put the crust and the remaining dough into the fridge for about 30 minutes while preparing the filling.

Preheat the oven to 180°C.

filling:
Wash the blueberries and carefully mix them with the blueberry jam without breaking them.

Spread the blueberry-filling inside the crust. Use your hands to make streusel out of the remaining dough and sprinkle them evenly on the filling. Bake the tarte for about 35-40 minutes. The marzipan in the dough can make the streusel burn quickly, so I recommend watching them from time to time and covering the tarte with aluminium foil, when they look like they are turning too dark.

Let the tarte cool down completely inside the pan before cutting, or else the filling will be too runny. Dust with powdered sugar before serving with some vanilla ice cream or whipped cream or just by itself.

Merken

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.