Skip to content

Schokoladen-Brombeer-Muffins / Chocolate Blackberry Muffins

(Scroll down for the recipe in English)

An Waldbeeren jeder Art führt für mich im Sommer einfach kein Weg vorbei. Wenn nicht alle gleich so weggenascht werden, landen sie natürlich oft in süßem Gebäck. Hier sind es Brombeeren, eingebettet in dunklen Schokoladenteig. Die Muffins sind sehr schnell gemacht und daher toll, wenn sich spontan Besuch ankündigt. Ich liebe die Kombination der süß-säuerlichen Beeren mit der herben Schokolade und ihr hoffentlich auch.

IMG_2006

Zutaten

100g Schokolade, mind. 70 % Kakaoanteil
80g Butter
2 Eier, Gr. L
100g Rohrohrzucker
50g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
275g Mehl
1 TL Backpulver
1/4 TL Natron
3 EL Kakaopulver, ungesüßt
1 Prise Salz
250g Buttermilch
200g Brombeeren, frisch

100g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein 12er-Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Die dunkle Schokolade hacken und zusammen mit der Butter über dem Wasserbad langsam zerlassen, rühren damit sich die Zutaten verbinden, dann zum Abkühlen vom Herd nehmen.

Inzwischen Eier, Rohrzucker, Zucker und Vanilleextrakt 5 Minuten lang mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine hell und schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Natron, Kakaopulver und Salz vermischen und einmal durchsieben. Die trockenen Zutaten schrittweise und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Eiermasse heben. Dabei möglichst wenig rühren, damit der Teig möglichst wenig von seiner Luftigkeit verliert. Zum Schluss nach und nach die Schokoladen-Butter-Mischung unterrühren.

Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen, aber jedes maximal zu 2/3 befüllen. Die Hälfte der gewaschenen und trocken getupften Beeren in den Teig drücken, sodass diese ganz darin verschwinden. Die Muffins in den Ofen geben und circa 5 Minuten vorbacken. Dann das Blech herausnehmen und die restlichen Brombeeren auf den Muffins verteilen, somit versinken diese nicht ganz im Teig. Noch etwa 15-18 Minuten fertigbacken, bis kein Teig mehr an einem hineingestochenen Holzstäbchen haftet. Auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen. Die Zartbitter-Kuvertüre hacken, über dem Wasserbad schmelzen und die Muffins nach Belieben damit dekorieren.

IMG_2005

Chocolate Blackberry Muffins

Simple but glamourous.

Ingredients

100g chocolate, minimum 70% cocoa
80g butter
2 large eggs
100g raw cane sugar
50g caster sugar
1 tsp vanilla extract
275g flour
1 tsp baking powder
1/4 tsp baking soda
3 tbsp unsweetened cocoa powder
1 pinch of salt
250g buttermilk
200g fresh blackberries

100g semisweet couverture chocolate

Preparation

Preheat the oven to 180°C. Line a muffin tin with 12 paper cases.

Chop the dark chocolate and melt slowly with the butter over a bain marie, stirring to combine the ingredients, then take off the heat to cool.

Meanwhile beat eggs, raw cane sugar, caster sugar and vanilla extract until very light in colour and frothy for about 5 minutes using a hand mixer or standing mixer. Mix flour, baking powder, baking soda, cocoa powder and salt and sift. Fold the dry ingredients alternatingly with the buttermilk into the egg mixture. Stir only as much as necessary to combine everything. Lastly, add the chocolate-butter mixture and quickly stir in.

Distribute the batter into the muffin cups, filling each to about 2/3. Lightly press half of the washed and dried berries into the batter until they are completely covered. Put the muffin tin into the oven and bake for about 5 minutes. Then remove the tin and distribute the remaining blackberries on top of the muffins. The pre-baking will keep them from sinking in too much. Bake for another 15-17 minutes until an inserted wooden stick comes out clean. Let cool completely. Chop the couverture chocolate, melt over a bain-marie and drizzle the muffins with it.

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.